Alarmanlage

Kabelgebundene Alarmsysteme von esotronic erfüllen die höchsten, technischen Ansprüchen und entsprechen nach Wunsch auch den Anforderungen des VdS. Verdrahtete Alarmanlagen bieten sich speziell beim Einbau in Neubauten an. Aber auch bei Sanierungen oder bestehenden Installationen ist die esotronic GmbH in der Lage die Installation von kabelgebundenen Anlagen praktisch unsichtbar auszuführen. Konventionelle Alarmsysteme eigenen sich nicht nur für den Einsatz in Privathäuser und Geschäftsliegenschaften, sondern auch für komplexe Grossprojekte jeglicher Art. Falls ein verkabeltes Sicherheitssystem nicht realisierbar oder zu aufwändig sein sollte, bietet sich die Installation einer Funk-Alarmanlage an. Der Vorteil von kabelgebundenen Sicherheitssystemen besteht einerseits in der hohen Funktionssicherheit und andererseits durch die beinahe wartungsfreie Funktion während des gesamten Nutzungsdauer.

  • Draht Alarmanlage

DRAHTGEBUNDENE EINBRUCHMELDEANLAGEN

Unsere Einbruchmeldesysteme sind modular aufgebaut und können kundenspezifisch programmiert werden. Das Herzstück des Systems ist die Einbruchmeldezentrale. Für die Bedienung wird mindestens ein Bedienteil benötigt. Weiter kann es mit Alarmmeldern und Alarmgebern ausgerüstet werden. Unten finden Sie Angaben zu den verschiedenen Produkten und Möglichkeiten.

Außenhautüberwachung
Die Außenhautüberwachung dient zur Sicherung aller Schwachstellen, welche von außen angreifbar sind, z.B. Fenster und Türen oder Leichtbauwände. Diese werden gegen Öffnen und Durchbruch gesichert. Die wichtigsten Außenhautmelder aus dem esotronic-Programm sind Magnet- und Rolltorkontakte, aktive und passive Glasbruchmelder, Infrarot-Lichtvorhang und Körperschallmelder.

Überfallmelder
Die Überfallmelder dienen der manuellen Auslösung eines stillen Alarms bei akuter Bedrohung an eine hilfeleistende Stelle. Der Alarm kann durch ortsfeste Überfallhandmelder, Geldscheinkontakte in Handkassen oder mobile Funkbedienteile ausgelöst werden.

Verschlussüberwachung
Die Überwachung auf Verschluss aller Zugangstüren und Fenster, die zu öffnen sind, wird mittels Riegel- oder Magnetkontakten für Verschlussüberwachung realisiert. Die Scharfschaltung einer Einbruchmeldeanlage kann hier nur erfolgen, wenn diese Türen und Fenster verschlossen sind, d.h. die sogenannte Zwangsläufigkeit erfüllt ist.

Gasmelder
Der Gasmelder warnt frühzeitig bei entweichendem Stadt-/Erdgas (Methan) und Flüssiggas (Propan/Butan) mit integrierter Sirene (230 V Netzbetrieb).

Freigeländeüberwachung
Formschöner Melder im wetterfesten Gehäuse, mit Kleintierimmunität und dualer Signalverarbeitung. Wahlweise für Reichweiten bis zu 12 Meter oder 25 Meter Erfassungsbereich.

Bedienelemente

Bedienteil
Das Bedienteil ist vorgesehen zum Steuern und Programmieren des Systems und beinhaltet ein integriertes Lesegerät für Karten/ Transponder. Außerdem zeigt es den Status von Türen und Fenstern an.

Außentastatur
Die Außentastatur ist integriert mit einem Transponder-/Kartenleser und wird über die Schnittstelle mit der Zentrale verdrahtet. Alternativ ohne Tastatur.

Schnittstelle
Zum Verbinden der Außentastatur mit der Zentrale (verdrahtet) und zur Steuerung eines elektronischen Türöffners.

Funk-Fernbedienung
Die Funk-Fernbedienung dient zum Scharf-/Unscharfschalten und zum Auslösen von Panikalarm. In Verbindung mit Ausgangsmodulen auch andere Anwendungen möglich.

Paniksender
Der am Handgelenk getragene Paniksender ermöglicht die Absetzung eines Notrufes oder die Fernsteuerung verschiedener Geräte.

Schaltschlösser/Sperrelemente
Die Schaltschlösser sind zur Scharf-/Unscharfschaltung einer Einbruchmeldeanlage mit Impulskontakt konzipiert. In Verbindung mit einem elektromechanischen Sperrelement oder Impulstüröffner wird im scharfgeschalteten Zustand der Einbruchmeldeanlage die Zwangsläufigkeit erreicht.

Elektromechanische Schalteinrichtungen
Blockschlösser dienen zur externen Schärfung der Einbruchmeldeanlage bei Abwesenheit des Betreibers. Das Blockschloss wird in die Tür eingelassen und kann nur betätigt werden, wenn die Zentrale betriebsbereit ist,d.h. keine Schärfungsverhinderung vorliegt.

Schalteinrichtungen sind die Bedienelemente einer Gefahrenmeldeanlage. Sie dienen zur externen Scharfschaltung bei Abwesenheit bzw. zur internen Scharfschaltung bei Anwesenheit. Je nach abzusicherndem Objekt bzw. Risiko bietet esotronic ein breites Spektrum an Schalteinrichtungen. Bedienteile erlauben jederzeit den Zustand der Anlage zu überprüfen, ggf. einzelne Meldergruppen zu- oder abzuschalten bzw. deren Zustand zu kontrollieren. Hier ist auch eine Schärfung der Einbruchmeldeanlage möglich. Angeboten werden Bedienteile mit LED-Anzeige oder mit LCD-Klartextanzeige.

Alarmierung & Meldung

Übertragungseinrichtungen
Übertragungseinrichtungen dienen der stillen Alarmübermittlung, welche vom Eindringling unbemerkt ausgelöst wird. Über einen separaten, den vorhandenen Telefonanschluss oder über GSM-Ersatzweg wird dabei ein Hilferuf an die vorher einprogrammierten Teilnehmer abgesetzt. Es können Meldungen digital z.B. an ein Bewachungsunternehmen oder per Sprache, Mail oder SMS z.B. an Verwandte, Freunde etc. gesendet werden. Neben den Gefahrenmeldungen können auch technische Störungen (z.B. Heizungsanlage) übertragen werden. Das umfangreiche Programm an esotronic-Übertragungseinrichtungen erlaubt hier Lösungen aller Art aus einer Hand.

Optisch/akustischer Signalgeber
Die Extern-Signalgeber haben die Aufgabe, einen Einbrecher durch lautstarken Lärm zu vertreiben bzw. den Nachbar und die „anonyme Öffentlichkeit“ auf den Einbruch aufmerksam zu machen. Die optischen Signalgeber dienen zusätzlich den Interventionskräften als Orientierungshilfe.

Akustischer Innenalarm
Für die Innenalarmierung bei Anwesenheit des Betreibers kommen Piezo-Signalgeber in unterschiedlichen Lautstärken und Bauformen zum Einsatz.

Alarmierungseinrichtungen melden im Alarmfall still über das Telefonnetz (drahtgebunden und/oder per Funknetz) oder mittels örtlicher Signalgeber (optisch/akustisch) direkt am Objekt. Die Effektivität einer Überfall- und Einbruchmeldeanlage hängt im großen Maße von der richtigen Auswahl bzw. Kombination der Alarmierungseinrichtung ab.

Erweiterungen

Unsere Alarmsysteme sind nach dem modularen Prinzip erweiterbar. Sie können Ihr System Schritt für Schritt nach Ihren Vorstellungen und Anforderungen bis zur vollständigen Sicherung erweitern.

Haben Sie das gewusst?

Die Zahl der Wohnungseinbrüche ist erstmals seit rund zwei Jahrzehnten – nach anderer Zählweise sogar seit der deutschen Einheit – wieder unter die Marke von 100.000 gefallen. Das geht aus der bundesweiten Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) für 2018 hervor, die Bundesinnenminister Horst Seehofer diese Woche vorstellen will. Sie liegt WELT AM SONNTAG vorab vor. 97.504 Einbrüche wurden demnach registriert. Das ist ein Rückgang um 16,3 Prozent gegenüber 2017.

Von den 16 Bundesländern melden Bremen/Bremerhaven (minus 27,1 Prozent), Nordrhein-Westfalen (minus 23,4 Prozent) und Hamburg (minus 20,2 Prozent) den höchsten Rückgang. Das Saarland (plus 23,4 Prozent) und Sachsen-Anhalt (plus 3,9 Prozent) sind die einzigen Länder, in denen es noch einen Anstieg gab.

Wohnungseinbruch ist ein besonders genau erfasstes Delikt, weil es fast immer angezeigt wird. Nicht zuletzt, damit Opfer durch ihre Versicherung entschädigt werden können.